PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 207-Sondermodelle


LDK-CC
12.06.2008, 12:45
Peugeot 207 "Le Mans Séries"
Als Hommage an die Erfolge des 908 HDi bei der Rennserie Le Mans bringt Peugeot ein Sondermodell des 207 zu den Händlern. Der auffällige Kleinwagen wird so nur 2.000 Mal verkauft, 350 Exemplare kommen nach Deutschland.

Understatement ist nicht die Sache des 207 "Le Mans Séries": Breite, rote Dekorstreifen mit schwarzer Umrandung auf Motorhaube und Dach, eine rote Löwen-Silhouette auf den Türen sowie das Logo der Rennserie auf der Heckklappe sorgen für Auffälligkeit.

Weitere Kennzeichen sind ein Heckspoiler, dunkel getöntes Glas an hinteren Seitenscheiben und Heckscheibe, Scheinwerfer in "Chrom-Shadow-Optik" und 17-Zoll-Räder, die allerdings mehr elegant als auffällig sind. Im Innenraum verfügt das Sondermodell über Sportsitze mit Alcantara-Leder-Stoff-Bezug und integrierten Kopfstützen vorn, Fußmatten, Sport-Lederlenkrad, Alu-Pedalerie und Aluminium-Einstiegsleisten. Während die Schalthebelmanschette aus Leder besteht, hat es beim Schaltknauf nur für "Alu-Optik", also silbernes Plastik, gereicht.

Basis für das Sondermodell ist die Ausstattungslinie "Sport". Zusätzlich enthalten sind statisches Kurvenlicht sowie die sogenannten City- und Winterpakete, bestehend aus elektrisch anklappbaren Außenspiegeln, Parksensoren (nur hinten), Scheinwerfer-Reinigungsanlage und Sitzheizung.

Als Motorisierungen stehen der 1,6-Liter-Benziner und der gleich große Diesel zur Wahl. Sie leisten 150 bzw. 109 PS, beschleunigen den Kleinwagen in 8,1 bzw. 10,1 Sekunden auf Tempo 100, erreichen maximal 210 bzw. 193 km/h und verbrauchen im Schnitt 7,0 bzw. 4,8 Liter. Die Preise beginnen bei 19.400 Euro für den Benziner, der Diesel kostet 550 Euro mehr.

Daraus errechnet sich ein Aufpreis von jeweils moderaten 1.350 Euro für die Zusatzausstattungen, so dass das Sondermodell auch für weniger sportaffinine Kunden eine gute Wahl sein könnte, sofern sie denn mit der nur erhältlichen weißen Lackierung und den eher unpraktischen drei Türen zufrieden sind. Die Aufkleber sollten sich entfernen lassen.
http://www.autokiste.de/psg/0806/images/7195.jpg

LDK-CC
16.06.2010, 10:47
Peugeot bietet mit dem neuen 207 Sportium ein weiteres Sondermodell mit attraktivem Kundenvorteil an, das seine sportlichen Facetten zeigt. Ein Frontgrill mit Gitter in Chromoptik, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein verchromtes Auspuffendrohr und hinten ein in Wagenfarbe lackierter Stoßfänger sorgen für dynamisches Flair.

http://www.speedheads.de/artikelbilder/2010/Peugeot_207_Sportium_1.jpg

Stärker getönte Heck- und Seitenscheiben hinten und das Sportium-Logo auf den Türen unterstreichen den dynamischen Auftritt. Einstiegsleisten, Pedalauflagen, Fußstütze und Schaltknauf bestehen derweil aus Aluminium. Vorne verfügt der Peugeot 207 Sportium über Schalensitze mit integrierten Kopfstützen und ein Sport-Lederlenkrad, hinten über zwei Sportsitze. Die Bezüge bestehen aus einer schwarzen Alcantara-Leder-Stoff-Kombination. Eine hintere Einparkhilfe ist ebenfalls serienmäßig vorhanden.

Der Peugeot 207 Sportium basiert auf dem Ausstattungsniveau „Premium“ und verfügt so neben sechs Airbags und Nebelscheinwerfern auch über ABS, ESP mit ASR, EBV und einen Notbremsassistenten. Die serienmäßige Klimaanlage erhöht das Wohlbefinden an Bord, während die MP3-fähige Audioanlage „WIP Sound“ für Musikgenuss sorgt.

Der 207 Sportium ist ausschließlich als Dreitürer in den Farben „Schneeweiß“, „Nevada Rot“, „Nacht Schwarz“ und „Shark Grau“ erhältlich. Zur Wahl stehen drei Euro-5-konforme Motorisierungen: Mit dem 1.6-Liter-VTi-Benziner (120 PS) und dem Fünfgang-Schaltgetriebe kostet das Sondermodell 17.100 Euro; die Top-Speed beträgt 190 km/h. Die 216 km/h schnelle Variante 1.6 THP (156 PS) mit Sechsgang-Schaltgetriebe ist zu Preisen ab 18.650 Euro erhältlich.

Als Diesel steht der 112 PS starke 1.6-Liter-HDi mit dem serienmäßigen Rußpartikelfiltersystem FAP und Sechsgang-Schaltung zur Verfügung. Das reicht für eine Vmax von 193 km/h und einen durchschnittlichen Spritverbrauch von nur 4,6 l/100 km. Mit diesem Motor kostet der Peugeot 207 Sportium 19.100 Euro. Der Kundenvorteil beträgt bei allen Motorvarianten je 800 Euro. (autoreporter.net)