PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spritspar Diesel 207 99G


LDK-CC
04.10.2009, 14:04
Peugeot legt den kleinen 207 jetzt als besonders Sprit sparende Variante auf: Der 207 99G soll mit 3,8 Liter Diesel pro 100 Kilometer auskommen. Umgerechnet bedeutet dies einen Kohlendioxid-Ausstoß von 99 Gramm pro Kilometer. Damit ist der 207 99G der erste Peugeot, der beim CO2-Ausstoß die 100-Gramm-Grenze unterbietet.

Viele Optimierungen
Im 207 99G werkelt ein 1,6-Liter-Diesel mit 90 PS und einem maximalen Drehmoment von 215 Newtonmeter. Um den Verbrauch zu senken, wurden Getriebeübersetzung und Motorsteuerung angepasst. Zur Reduktion von Stickoxiden bekommt der 207 99G eine verbesserte Abgasrückführung – besagte Stickoxide entstehen, wenn in der Luft enthaltener Stickstoff verbrannt wird. Zur Optimierung der Aerodynamik setzt Peugeot ein ganzes Paket von Maßnahmen ein: So wird der Wagen um fünf Millimeter tiefer gelegt und Frontgrill, Frontspoilerlippe und vordere Lufteinlässe müssen sich genauso wie der Unterboden eine Überarbeitung gefallen lassen. Hinzu kommen neue Radzierblenden und ein neuer Spoiler oberhalb der Heckscheibe.

Zusätzlich tragen 15-Zoll-Michelin-Reifen zur Verbrauchsreduzierung bei. Ein „99G“-Schriftzug weist an den Türen und am Heck des Wagens auf das umweltfreundliche Modell hin. Zu haben ist der Peugeot 207 99G ab 16.500 Euro, bestellt werden kann ab sofort, ausgeliefert wird dann ab Mitte November 2009.(auto-news.de)

LDK-CC
15.12.2009, 15:17
Befeuert von der CO2-Diskussion fallen die Kraftstoffverbräuche derzeit wie das Herbstlaub. Nach dem Ford Fiesta ECOnetic rollt nun auch Peugeot mit dem 207 99G in den Kreis der Spar-Diesel

Marketing-Strategen haben es längst erkannt: Die „99“ hilft beim Verkauf. Brot geht für 2,99 Euro deutlich leichter über die Ladentheke als für glatte drei Euro. Was dabei zählt, ist weniger der minimale Preisunterschied als vielmehr die Wirkung der Psychologie. Selbst Hamburger-Ketten offerieren ihre Bouletten-Brötchen gerne für 99 Cent.

Nun sind Autos an der Reihe. Mit einem Normverbrauch von 3,8 Litern Diesel auf 100 Kilometern soll der neue Peugeot 207 99G – nomen est omen – nur 99 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren, womit er die psychologisch wichtige 100- Gramm-Grenze unterschreitet. Wer in der gegenwärtigen Klimadiskussion Autos verkaufen muss, hat damit ein zweifellos zugkräftiges Argument.

Der Ford Fiesta soll mit 3,7 Liter Normverbrauch gar nur 98 Gramm Kohlendioxid ausstoßen. In der zeitgenössischen Techno-Sprache trägt er die Bezeichnung ECOnetic. Verbirgt sich hinter „99G“ oder „ECOnetic“ bloßes Marketing oder wirklicher Mehrwert?

Der komplette Bericht mit Einzelwertungen :
vergleichstest/ford-fiesta-econetic-und-peugeot-207-99g (http://www.autozeitung.de/vergleichstest/ford-fiesta-econetic-und-peugeot-207-99g-im-vergleich)
Alle Werte im Überblick :
Wertetabelle im Überblick (http://www.autozeitung.de/node/383473/tabelle)

Fazit :
Beide Testkandidaten sind vollwertige Autos, deren Spartechnik im Alltag kaum Kompromisse erfordert. Im Gegenteil: Akzeptable Fahrleistungen bei Verbräuchen im 4-Liter- Bereich sind zukunftsweisend. Dennoch verursachen die kleinen Diesel vergleichsweise hohe Unterhaltskosten und rechnen sich nur bei entsprechend hohen Jahresfahrleistungen.

So eignen sie sich am ehesten für Vielfahrer ohne großen Platzbedarf wie zum Beispiel Pendler. Unter dem Strich gewinnt der Ford schließlich dieses Sparduell dank höherem Komfort und niedrigerem Preis. Der Peugeot punktet mit besserer Beschleunigung, größerer Endgeschwindigkeit und etwas geringerem Verbrauch. (autozeitung.de)